Claus Lindner

Werden Sie im Steuerdschungel
vom Gejagten zum Jäger

Social Media

Steuernews für Gastronomie/Hotellerie

Ordnungsgemäße Kassenführung: Was ist zu beachten?

Ordnungsgemäße Kassenführung: Was ist zu beachten?

Einzelaufzeichnungspflicht

Für die Kassenführung gilt der Grundsatz der Einzelaufzeichnungspflicht. Jede Kasseneinnahme und jede Kassenausgabe muss getrennt aufgezeichnet werden. Führt der Gastwirt seine Kasse mittels integriertem Kassenmodul (was heute die Regel ist), hat er jeden einzelnen Speisen- und Getränkeverkauf im System einzeln zu speichern. Er muss bei der Betriebsprüfung diese Ursprungsaufzeichnungen im Rahmen des Datenzugriffsrechts der Finanzverwaltung dem Prüfer aushändigen können (§ 147 Abs. 6 der Abgabenordnung).

Kassensturzfähigkeit

Penibel genau achten Betriebsprüfer auf die Kassensturzfähigkeit, welche ein wesentlicher Bestandteil einer ordnungsgemäßen Kassenführung ist. Die Kassensturzfähigkeit ist nur gewährleistet, wenn die Einnahmen und Ausgaben jeweils noch am Tage der Vereinnahmung oder Verausgabung gebucht sind. Die Betriebsprüfung verfügt seit geraumer Zeit über die Möglichkeit einer unangemeldeten Umsatzsteuer-Nachschau. Eine solche kann theoretisch auch um Fünf vor Mitternacht noch erfolgen. Ist der tatsächlich gezahlte Kassenbestand um 24.00 Uhr nicht mit jenem nach dem Kassenbericht stimmig, wird der Prüfer die Kassenführung verwerfen.

Aufbewahrung der Protokolle zur Kassenprogrammierung

Nach dem als „Kassenrichtlinie“ bezeichneten BMF-Schreiben vom 26.11.2010 (IV A 4 - S 0316/08/10004-07) müssen auch Programmierprotokolle für das Registrierkassensystem angefertigt und aufbewahrt werden. Wesentliche Angaben in solchen Protokollen sind: die Softwareversion, die Anzahl aller Kassen im Netzsystem, eine Auflistung aller Bediener (bzw. aller Personen, die Zugriffsrechte besitzen) als auch die eingestellten Umsatzsteuersätze. Der Gastronom hat hierbei besonders darauf zu achten, dass der Speisenverkauf zum Verzehr vor Ort und der Verkauf von Mitnahmegerichten richtig zugeordnet werden können.

Stand: 18. September 2013

Artikel der Ausgabe Herbst 2013

Abgrenzung von Lieferungen und sonstigen Leistungen bei Abgabe von Speisen und Getränken

Abgrenzung von Lieferungen und sonstigen Leistungen bei Abgabe von Speisen und Getränken

Finanzverwaltung zieht Konsequenzen aus diversen EuGH- und BFH-Urteilen

Partyservice-Leistungen

Partyservice-Leistungen

Gastronomen-Ehepaar splittete Leistungen auf

Gastronomieerlöse nachkalkuliert

Gastronomieerlöse nachkalkuliert

Finanzverwaltung darf mit hohen Aufschlagssätzen schätzen

Ausgabe von Spar-Menüs

Ausgabe von Spar-Menüs

Ein Schnellrestaurantbetreiber verkaufte Speisen und Getränke auch zum Mitnehmen.

Selbstständige Servicekräfte als sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer
Ordnungsgemäße Kassenführung: Was ist zu beachten?

Ordnungsgemäße Kassenführung: Was ist zu beachten?

Einzelaufzeichnungspflicht: Für die Kassenführung gilt der Grundsatz der Einzelaufzeichnungspflicht.

Zufluss von Einkünften aus Hotelgutscheinen

Zufluss von Einkünften aus Hotelgutscheinen

Der Fall: Eine Hotelkette hatte von einem geschlossenen Immobilienfonds eine Hotelanlage gepachtet.

Terminvereinbarung

Am besten spricht es sich doch immer noch persönlich über Steuer-Fragen: vereinbaren Sie gleich einen Termin!

weiter lesen

Unsere Leistungen auf einen Blick

Verschaffen Sie sich einen detaillierten Überblick über unsere angebotenen Leistungen!

weiter lesen
zum Seitenanfang
Claus Lindner work Bahnhofstraße 24 70734 Fellbach Deutschland work +49 711 1377413-0 fax +49 711 1377413-33 www.lindner-steuerberatung.de
Atikon work Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich work +43 732 611266 0 fax +43 732 611266 20 www.atikon.com 48.260229 14.257369